Herzlich willkommen auf dem Schreibblog von Christoph Eydt

Gute und verständliche Texte sind eine Freude für den Leser. Sie wecken Neugier, Interesse und Lust am Lesen. Gute Texte garantieren nicht nur, dass die Botschaft den Leser erreicht, sondern sie schaffen auch eine Sympathie seitens des Lesers. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, was gute Texte kennzeichnet und wie man sie schreiben kann.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Überblick: Kriterien für wissenschaftliches Schreiben



Eine wissenschaftliche Arbeit muss bestimmte Kriterien erfüllen, um überhaupt als wissenschaftliche Leistung anerkannt zu werden. Diese Kriterien sind allgemein gültig und sollten in jedem Text, der den Anspruch erhebt, wissenschaftlich zu sein, vorhanden sein. Die im Folgenden gelisteten Kriterien dienen Prüfern wie Prüflingen als Richtschnur zur Bewertung bzw. zum Verfassen von Seminar- und Abschlussarbeiten.

Fragestellung und Arbeitshypothese
Wurde eine Fragestellung explizit formuliert?
Gibt es eine klare Hypothese, die überprüft werden kann?
Ist die Hypothese begründet?
Wie hat sich die Fragestellung ergeben?
Ist ein Bezug zu aktuellen Forschungsständen vorhanden?
Werden grundlegende Begriffe, die für die Bearbeitung erforderlich sind, definiert?

Stand der Forschung
Wird sich auf aktuelle Forschungen bezogen?
Wird auf aktuelle Literatur Bezug genommen?
Wird interdisziplinär gearbeitet?

Quellenlage
Wie klar ist der Quellenstand abgegrenzt?
Welche Begründung liegt für die Quelleneingrenzung vor?
Sind relevante Quellen benutzt worden?
Werden die genutzten Quellen kritisiert?

Methodik
Wird der Untersuchungsweg nachvollziehbar beschrieben?
Werden Fragestellungen erklärt, die zur Untersuchung beitragen?
Welche Methoden werden verwendet?
Wie wird das eigene Vorgehen begründet?
Wird das eigene Vorgehen reflektiert bzw. am Ende der Arbeit kritisiert?

Darstellung
Wird der Fragestellung bzw. der Hypothese schrittweise nachgegangen?
Verfügt die Arbeit über eine innere Logik und lässt sich ein argumentativer Gesamtzusammenhang erkennen?
Kann die Arbeit auch von fachfremden Menschen verstanden werden?
Ist das Argumentations- und Abstraktionsniveau angemessen?
Sind die verwendeten Begriffe (zumindest für die Arbeit) eindeutig?
Werden eigene Erkenntnisse mit der Forschungsliteratur verglichen?
Wird am Ende der Arbeit Bezug auf die Forschungsfrage bzw. die Hypothese genommen?

Lesbarkeit
Wurde eine einfache Sprache gewählt?
Wie ist der Stil der Arbeit: gehoben, einfach, umgangssprachlich, wissenschaftlich …?
Sind Rechtschreibung und Grammatik korrekt?
Wird die Interpunktion beachtet?
Sind die Überschriften klar erkennbar?

Formalien
Wird nach wissenschaftlichen Standards zitiert?
Wird die verwendete Literatur korrekt angegeben?
Haben die verwendeten Zitate einen Sinn: Dienen sie der Veranschaulichung, der Hervorhebung oder als Ansatzpunkte für Kritik?
Sind die Angaben im Anhang korrekt?